Aktuelles

Willkommen!

Liebe Mitglieder und Freunde unseres Vereins,

das Jahr 2020 wird uns allen als „Corona-Jahr“ in Erinnerung bleiben. Die Auswirkungen der Pandemie werden uns noch lange beeinträchtigen und manche Dinge werden sich für immer verändern. Durch konsequentes Handeln konnten die medizinischen Folgen in unserem Land begrenzt werden. Wir hoffen, dass es keine „zweite Welle“ geben wird.

Sie haben vermutlich bemerkt, dass unsere Website ein Relaunch erfahren hat. Sowohl das Layout als auch der inhaltliche Aufbau wurde mit freundlicher Unterstützung unserer Mitgliedsunternehmen Wefox und IDEAL überarbeitet. Neu sind u. a. der Veranstaltungskalender, der eine interaktive Anmeldemöglichkeit bietet, die Suchfunktion und die Möglichkeit, Bände der Berliner Reihe beim Verlag Versicherungswirtschaft zu bestellen (mit oder ohne Mitgliederrabatt). Beachten Sie bitte auch die weiteren Mitarbeitervorteile.

Stöbern Sie und probieren Sie aus, was Sie interessiert. Wenn Ihnen ein Beitrag besonders gut gefällt, können Sie ihn über Twitter, Facebook oder Linkedln teilen.

Einige Hinweise und Anregungen haben wir bereits erhalten und Fehler beseitigt. Vermissen Sie etwas? Bitte helfen Sie uns mit Ihren Hinweisen, besser zu werden. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, freuen wir uns über eine E-Mail oder einen Anruf.

Wir hoffen, Sie bald wieder bei einer unserer Veranstaltungen persönlich begrüßen zu dürfen. Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund.

Bis dahin alles Gute
Vorstand und Geschäftsführung


Ankündigung des 44. Versicherungswissenschaftlichen Fachgesprächs und weiterer Veranstaltungen 2020

Wir werden die ursprünglich für dieses Jahr geplanten Fachgespräche, die wir wegen der Corona-Krise absagen mussten, im nächsten Jahr nachholen. Auf keinen Fall möchten wir die Gesundheit unserer Referenten und Gäste aufs Spiel setzen. Ihr Wohlergehen steht an erster Stelle.

Am 24. September werden wir unser 44. Fachgespräch darum erstmals virtuell durchführen. Das aktuelle Thema lautet: „Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf die Versicherungswirtschaft“. Einladungen versenden wir im August. Angemeldete Teilnehmer erhalten dann einen Zugangscode, um ohne Infektionsgefahr von jedem Ort der Welt dabei sein zu können – auch aus dem Urlaub und ganz ohne Anfahrt. Leider auch ohne das anschließende „Get-Together“ mit den persönlichen Gesprächen, die wir alle so schätzen.

Am 19. November werden wir unsere Mitgliederversammlung (mit Wahlen für Vorstand und Fachausschuss) und unsere 29. Öffentliche Veranstaltung durchführen, voraussichtlich hybrid mit persönlichen Gästen und der Möglichkeit, über ein Konferenztool digital teilzunehmen. Das Thema lautet dann „Künstliche Intelligenz im Versicherungssektor- heutige Einsatzmöglichkeiten und Zukunftsperspektiven“.

Auf zwei „kontaktlose“ Veranstaltungen des Deutschen Vereins für Versicherungswissenschaft möchten wir Sie noch aufmerksam machen.

  • Am 29. September erörtern Herr Dr. Joachim Grote, BLD, und Herr Professor Reiff, Universität Trier, zusammen mit Referierenden das Thema „Nachhaltigkeitsrisiken im Versicherungsvertrag“.
  • Am 1. Oktober findet unter der Leitung von Herrn Professor Christian Armbrüster, Freie Universität Berlin, der
    2. Berliner Cyberversicherungstag statt. Bei dieser Veranstaltung sind wir Kooperationspartner des DVfVW.

Alle Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Programm. Eine Anmeldung zu den kostenfreien Veranstaltungen ist schon jetzt unter http://www.dvfvw.de/ möglich.


Ausschreibung Berliner Preis 2021 Für das Jahr 2021 lobt unser Verein erneut den „Berliner Preis für Versicherungswissenschaft“ aus. Die Ausschreibungsbedingungen und eine Liste der bisherigen Preisträger finden Sie unter Förderung.


Band 56 der Berliner Reihe ist erschienen. Dr. Felix Greis hat seine hervorragende Dissertation mit dem Titel „Auswirkungen der Digitalisierung auf Abschluss und Gestaltung privater Versicherungsverträge“ veröffentlicht. Näheres erfahren Sie unter Berliner Reihe.


Berichte von unseren Veranstaltungen finden Sie im Rückblick

Berliner Preis 2019